Ausbau von Bushaltestellen in Lechenich beantragt

Die Busse der Linie 979 fahren seit dem letzten Jahr nicht mehr die „Solarsiedlung“ und Herrig an. Stattdessen führt die Streckenführung jetzt über die Erper Straße in Richtung Zülpich. Die neuen Bushaltestellen am Ortseingang von Lechenich sind nur in einem geringen Umfang befestigt und es gibt keinen Wetterschutz (s.Bild).

Dagmar Andres fordert vor diesem Hintergrund den Ausbau zu barrierfreien Haltenstellen sowie die Anlage von Unterstellmöglichkeiten für beide Haltestellen.

Weiterhin beantragt Dr. Martin Wölfle, die Verwaltung möge prüfen, ob durch geeignete Maßnahmen (Drängelgitter, Fahrbahnmarkierungen, Beleuchtung, Beschilderung, höhere Bordsteinkante, etc.) die Sicherheit an der Bushaltestelle Frenzenstraße – Höhe Richardstraße stadteinwärts verbessert werden kann. Hauptsächlich wird diese Bushaltestelle von Schülern des Schulzentrums genutzt. Die Frenzenstraße wird in diesem Bereich oft zu schnell befahren und es kommt immer wieder zu gefährlichen Situationen für die Kinder und Jugendlichen.

Die neuen, nicht ausgebauten Bushaltestellen an der Erper Straße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.