Lage an der Klosterstraße vor dem Schützenheim verschlechtert

SPD Lechenich hakt nach

Die SPD Lechenich hatte 2015 die Befestigung des Gehwegs an der Klosterstraße in Höhe der Schützenhalle beantragt. Dieser Vorschlag wurde nach langen Diskussionen gegen unsere Stimmen abgelehnt. Stattdessen wurde jetzt ein Vorschlag des Rhein-Erft-Kreises zur Verlagerung des Radverkehrs umgesetzt und auf der Fläche des bisherigen unbefestigten Fußweges wurde Rindenmulch aufgetragen. Es wurden jedoch keine Kantensteine gesetzt, wodurch der Rindenmulch ungehindert durch die Gegend fliegt. Die Fläche befindet sich in einem katastrophalen Zustand, da auch keine zusätzlichen Anpflanzungen erfolgt sind (s. Bild).

Auch die Situation der Fahrradfahrer hat sich erheblich verschlechtert. Fahrradfahrer, die nach Ahrem oder in die Friedrich-Engels-Straße möchten, sind nun eigentlich zur Durchfahrt des Kreisverkehrs gezwungen. Dieser wird aber gleichzeitig aufgrund der derzeitigen baulichen Situation von den motorisierten Verkehrsteilnehmern mit erheblichen Geschwindigkeiten durchfahren. Kaum ein Fahrradfahrer durchfährt daher den Kreisverkehr, wodurch sich zwangsläufig Gefahrenquellen ergeben.

Unser Mitglied Ralf Schnitzler hat vor diesem Hintergrund die Verwaltung zu einer ordentlichen Befestigung des Pflanzbeets sowie zu einer ansprechenden Bepflanzung aufgefordert. Weiterhin soll sich die Stadt Erftstadt beim Rhein-Erft-Kreis für eine sichere Radverkehrsführung im Kreisverkehr Klosterstraße einsetzen.

“Pflanzbeet“ vor dem Schützenheim an der Klosterstraße
Verkehrsführung für Radfahrer am Kreisel Klosterstraße, Michael-Schiffer-Weg, Friedrich- Engels-Straße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.