Verbesserungen für den Friedhof Lechenich beantragt

Ein Friedhof ist ein Ort der Trauer und der Begegnung. In Lechenich ist dieser leider in einem erbärmlichen Zustand.

Die SPD Stadtverordnete Brigitte Peppel hat sich die Situation vor Ort angeschaut und einen Antrag an die Stadt zur Verbesserung der Situation eingebracht. Dieser fordert die Erneuerung und Aufstockung der Stühle in der Trauerhalle auf 80 Stühle, um auch größeren Beerdigungen genügend Sitzplätze zu bieten. Die vorhandenen etwa 50 Stühle sind marode, unansehnlich und uneinheitlich.

Ein weiteres Thema sind die nur für Trauerfeiern offenen Toilettenanlagen: Diese sollen tagsüber zugänglich sein und regelmäßig gereinigt werden. Die nächste öffentliche Toilette sei einfach zu weit weg, so Brigitte Peppel.

Verschmutzte und marode Bänke und überfüllte Müllbehälter sind ebenfalls Missstände, die die Sozialdemokratin abgestellt wissen will (s. Bild).

Daneben seien Stolperfallen auf den Wegen, die besonders für ältere oder gehbehinderte Menschen gefährlich sind, zu beseitigen.

Nicht zuletzt sollen die Hinweisschilder zur Friedhofsordnung (s. Bild) durch neue, größer beschriebene Schilder ersetzt werden.

Hinweisschild mit der Friedhofsordnung
Marode Bank auf dem Friedhof in Lechenich

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.