Appell an die Vernunft:

Lieber Bürgermeister, liebe CDU und FDP,

geben Sie sich einen Ruck! Schüler*innen, Lehrer*innenvund Eltern haben einen Neubau des Schulzentrums in Lechenich verdient und kein politisches Machtspiel.

Neubau statt Sanierung des Schulzentrums Lechenich fordern die Erftstädter Sozialdemokraten. Bei der Mehrheit im Stadtrat aus CDU, FDP und Bürgermeister Volker Erner stößt die Forderung bislang auf taube Ohren. Für die mittlerweile auf 35 Millionen€ geschätzten Sanierungskosten dürfte auch ein Neubau finanzierbar sein.

Auch die 5-jährige Bauzeit lässt Bürgermeister Erner und „seine“ CDU samt FDP kalt. Die Verwaltung rechnet damit, dass die Sanierungsarbeiten bis mindestens 2024 andauern. Das heißt fünf Jahre Unterricht bei Baulärm und Dreck in provisorisch hergerichteten Schulräumen und Containern!

Bei einem Neubau könnten die neuen Schulgebäude auf dem derzeitigen Sportplatz errichtet werden, der auch bei einer Sanierung wegfällt. Der Unterricht könnte nahezu ungestört in den derzeitigen Unterrichtsräumen stattfinden.

Die Erftstädter Sozialdemokraten wollen die falsche Entscheidung des Rates nicht durchgehen lassen und fordern einen Pakt der Vernunft. Eine Sanierung ist wirtschaftlich unvernünftig und wird Schülern*innen, Lehrern*innen und Eltern nicht gerecht. Ein Neubau mit den heute üblichen Standards einschließlich energetische Überlegungen und Barrierefreiheit muss her. In einem Schreiben hat die SPD-Fraktion Bürgermeister Erner empfohlen, alle Beteiligten kurzfristig über die einzelnen Umsetzungsschritte der geplanten Sanierung des Schulzentrums in Lechenich zu informieren. Eine Stellungnahme steht aus.

http://www.spdfraktionerftstadt.de/?p=2108

Schul-Appell

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.